Klimaschützer Klärschlamm:

Rohstoffquelle und Energieträger

Kunde: ALBA Group

Ein Hybridfilm mit fiktionalen Elementen

5,5 min | 2020 | 16:9 | 4K DCI

1. Phase: Briefing und Ideenfindung

Aufgabe war es, die Funktion einer neuen Anlage zur Trocknung von Klärschlamm zu erklären und mögliche Bedenken gegenüber der Anlage auszuräumen. Hierzu haben wir für den Kunden eine Hybridform entwickelt: Die Hauptstory war fiktional und die Geschichte einer Parfümdesignerin, auf der Suche nach der ultimativen Zutat für ihren nächsten Duft. Darin eingebettet war dann der Erklärfilm mit 3D-Animationen, der die Klärschlammtrocknungsanlage erklärt hat.

Film anschauen

Video abspielen

2. Phase: Konzeption

Fiktionales Storytelling trifft Erklärfilm: Der Kunde selbst begegnet im Film der fiktiven Anwohnerin Frau Moschus: Diese ist eine kreative, rastlose Parfümdesignerin und immer auf der Suche nach dem ultimativen, neuen Duft. Auf einem Streifzug stößt sie auf das Bauvorhaben der neuen Anlage und begegnet diesem mit Ablehnung. Sie fürchtet, dass die Trocknung üble Gerüche produzieren und ihre feine Nase schachmatt setzen könnte. Diese und weitere Sorgen werden im Film nach und nach durch den Protagonisten besprochen und aufgelöst. Die realen Fragen der Bevölkerung rund um den Bau werden in den Szenen ernst genommen und auf einer persönlichen Ebene konkret beantwortet.

3. Phase: Produktion

Gedreht wurde an zwei Drehtagen an fünf Drehorten in Berlin und Ludwigslust. Mit einem mehrköpfigen Team aus Regie, Regieassistentin, Produktionsleiter, Kameramann, Kameraassistent, Oberbeleuchter, Ton und Maskenbildnerin. Für den Dreh wurde professionelle 4K Film- und Lichttechnik mit Cineobjetiven sowie ein Steiger eingesetzt. Letzteres diente dazu in einer Einstellung den Standort der Anlage aus der Vogelperspektive zu filmen.

Dreh-Impressionen

4. Phase: Postproduktion

Eine besondere Herausforderung war es hierbei, die vom Kunden zur Verfügung gestellten Szenen im dreidimensionalen Raum mit den 2D-Filmszenen zusammenzuführen. Auf der Tonebene stehen die gesprochenen Dialoge im Vordergrund. Eine besondere Herausforderung war es die unvermeidbaren Störgeräusche der bestehenden Anlage an der Location in Ludwigslust während der Tonmischung herauszufiltern. Ein atmosphärisches Sounddesign schaffte es natürliche Soundkulissen des Waldes und der Showroom-Szenen nachzubilden.

Und was sagen die Kund:innen?

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

Sagen Sie uns, was Sie brauchen!

Sie möchten unverbindlich beraten werden oder sind bereit für Ihren ersten grünen Film? – Ob per Kontaktformular, Telefon oder E-Mail: Wir freuen uns über Ihre Anfrage!

030 – 220 77 809
hallo@gruene-filmagentur.de

Klicke oder ziehe Dateien in diesen Bereich zum Hochladen. Du kannst bis zu 10 Dateien hochladen.